Beiträge für den Monat: Mai 2013

10 Jahre Supportseite!


honchun

Jetzt war ich echt der Meinung, ich hätte die Supportseite erstmalig online gebracht am 28. Mai 2003. Doch das Internet-Archive belehrte mich anders; so wie es aussieht, war die Supportseite bereits am 25. Mai 2003 online. Naja, auf die paar Tage kommt es nun auch nicht mehr an.

Viel hatte ich mir vorgenommen, zum 10. Geburtstag. Kommen tut es aber, wie meistens, irgendwie anders. So auch der 10. Geburtstag. Allerdings, wer sagt denn, dass wir diesen nur an den einen Tag feiern können? Immerhin hält dieser sich ja für ein Jahr. Und somit werden bestimmt noch einige Ideen umgesetzt um diesen 10. zu feiern.

Weiterlesen

Challenge: BookCrossing Olympiade [Update]


Quicklinks: [Game Forum] [Die Disziplinen] [Logos & Etiketten] [Die Teams]

c161x105

Es ist wieder soweit: Die GoG (Goddess of Game) Vekiki hat wieder mal ein neues BookCrossing-Spiel (eine BookCrossing-Challenge) ausgedacht um das Freilassen der Bücher interessanter zu gestalten: Die BookCrossing Olympiade.

Diese – internationale(!) – Spiel wird im Release-Challenge-Forum vorgestellt und auch dort gespielt. Im wesentlichen läuft das ganze in englischer Sprache, aber die wichtigsten Fakten werde ich hier – sinngemäß übersetzt – in diesem Blogbeitrag darstellen, damit eine deutsche Beteiligung nichts im Wege steht.

Weiterlesen

Unerwünschte Mails via BookCrossing? Spam?


Wenn Du Dich bei BookCrossing anmeldest, wird Dir klar gemacht, dass alle Deine Daten vertraulich behandelt werden und diese nicht an Dritte weitergegeben werden. Dadurch, dass Du ein Pseudonym (im BookCrossing-Jargon auch Screenname genannt) auswählst, kannst Du selbst entscheiden, wie anonym Du am BookCrossing-Geschehen teilnimmst. Das war schon immer so. Und das wird auch immer so bleiben.

Dass dann nach der Anmeldung eine, leider immer noch englischsprachige, Begrüßungsmail in das persönliche E-Mailpostfach flattert, wirst Du vermutlich noch nachvollziehen können. Du hast Dich ja mit Deiner E-Mailadresse bei BookCrossing.com angemeldet und das System schickt Dir dementsprechend eben eine solche Begrüßungsmail. Auch die E-Mail, mit der Du Deine Anmeldung bestätigen sollst, wird Dir kein Kopfzerbrechen machen, ist so was heutzutage auf Webseiten schon eine Selbstverständlichkeit: Damit wird letztendlich unterbunden, dass irgendwelche automatischen Systeme hunderte von Accounts anlegen.

Doch dann auf einmal bekommst Du aus heiterem Himmel eine weitere Nachricht von einem Dir unbekannten BookCrosser – direkt in Deinem Postfach. Auch wenn der Inhalt nett gemeint ist, wunderst Du Dich erst mal, wieso das sein kann, insbesondere, wenn Du noch nicht aktiv an BookCrossing teilgenommen hast. Ist das vielleicht Spam?

Im Prinzip nicht.

Weiterlesen

UK UnCon in Leeds: 27-29 Sep 2013 [Update]


21. Mai 2013
Tickets are for sale now: 15 Pounds until end of Mai, 20 Pound from June on.



31. january 2013
There are not that much information known yet, beside the fact that the BookCrossers of Leeds will organize the this years UnConvention of the UK.

They meet at the weekend of 27-29 September 2013. As usual, there will be a dedicated website in the next few weeks. Until then, you can ask your questions at the bookcrossing Forum.

Weiterlesen

Buchdiskussion: Der Alchimist


Richter-Di schreibt im Forum:

Es ist die Geschichte des Schafhirten Santiago, der auf der Suche nach einem Schatz der ihm im Traum erschienen ist, eine Reise unternimmt. Der Namensgebende Alchemist taucht erst im letzten drittel des Buches auf.
[…]
Den Hype um dieses Buch kann ich mir nicht erklären. Gutes Marketing?
Leichte Esoterikkost für gestresste Menschen?
Wäre das Buch Musik würde ich sagen: Stört nicht beim Bügeln……..
Wie seht Ihr das?

Buchdiskussion: Schachnovelle


Richter-Di schreibt im Forum:

Ich habe für die 100 Bücherliste die Schachnovelle gelesen.
Ich bin begeistert!!
Irgendwann hatte ich es für die Schule lesen müssen und kaum Erinerungen daran.

Ein schmales Büchlein das Stilistisch und im Aufbau wunderbar geschrieben ist.
War ihm gegenwärtig das er im Bette geblieben……

Innerhalb der Rahmenhandlung die der Ich Erzähler schildert wird die Geschichte des Dr.B und seine Erfahrungen im dritten Reich von diesem selbst erzählt.
Zweig stellt die beiden Protagonisten, den Schachweltmeister der keine Imaginationskraft eine Partie “blind” zu spielen besitzt; Er hat eine Inselbegabung beim Schach, und dem bislang ausschließlich in seiner Vorstellungskraft Schach spielenden Fremden, einander gegenüber.
Dieser nutzte das Schach um seinen Geist zu beschäftigen und um seine Geheimnisse, die für die Nazis wichtig waren, zu hüten. Dabei teilte er seinen Geist in Ich Schach schwarz und Ich Schach weiss auf. Dadurch erlitt er eine Persönlichkeitsspaltung. Eine “Schachvergiftung”. Ein Zwanghaftes spielen gegen sich selbst das zum Zusammenbruch führt.
[…]
Wie steht ihr zu diesem Buch?
Was ist eure Interpretation des Werkes?