Wieso gibt es keine direkte Journal-Einträge über die Supportseite?


Bevor die große Umstellung in Juni 2010 war, konnte ein Finder eines Buches über die Supportseite sofort einen 100% anonymen Journal-Eintrag machen. Doch nach der Umstellung sind verschiedene Änderungen im System gemacht worden, womit das leider nicht mehr so möglich war. Im wesentlichen liegt es darin, dass die Prozedur, um einen anonymen Journal-Eintrag auf BookCrossing.com zu machen, einfach zu kompliziert gestaltet ist – ins besondere wegen den Pflichtfeldern zu Land/Region und Stadt. Eine entsprechende API wurde (mir) leider bis heute auch nicht zur Verfügung gestellt.

Nachdem nach gut einem Jahr nichts in dieser Richtung passierte und wir feststellen mussten, dass die Quote der anonymen Journal-Einträge rapide zurück gingen, habe ich (= Wyando) ein neues System auf der Supportseite eingerichtet, wo diese Bücher einfach anonym gemeldet werden konnte… und ich per Hand diese bei BookCrossing.com nachgetragen habe.

Dieses Spielchen habe ich dann gut 14 Monate mitgespielt (und dabei ca. 2376 Journal anonym per Hand eingetragen habe), bevor ich das System nochmals angepasst habe, da ich keine Lust mehr hatte, diese Arbeit auf mich zu nehmen. Inzwischen ist es so, dass der Finder darauf hingewiesen wird und ggf. sich eine kleine Hilfestellung anschauen kann, um danach selbst einen, nach Wunsch anonym, Journal-Eintrag auf BookCrossing.com zu machen.

Das ganze funktioniert erstaunlich gut. (War es also doch nur “faulheit”?). Gleichzeitig kann ich jetzt aber auch feststellen, wenn eine BCID über die Supportseite eingegeben wurde, ob dazu auch einen Journal-Eintrag geschrieben wurde. Falls nicht, mach ich für diese Bücher einen kleinen Hinweis, dass das Buch trotzdem gefunden wurde. Vom Aufwand her ist das ganze wesentlich entspannter als die Zeit, wo ich jeden einzelnen Eintrag nachgetragen habe, weil es hierbei nur um ca. 30% der eingegebenen BCIDs handelt und ich dabei immer den gleichen Hinweis auf den Standort der Supportseite (Köln) eintragen kann.

Nichtsdestotrotz ist das ganze auch nur eine Art Zwischenlösung. Das Hauptproblem ist und bleibt die Prozedur auf BookCrossing.com für anonyme Journal-Einträge, die dringendst vereinfacht werden sollte…