Was kann ich tun, wenn ein Buch auf dem Postweg verloren geht?


Bei BookCrossing bleibt es ja nicht aus, dass Bücher per Post verschickt werden, spätestens im Falle von RABCK oder BookRinge & Co ist es soweit. Wenn dann ein Buch auf Postwege verloren geht, ist das sehr ärgerlich – die Tatsache, dass das Buch eine BCID hat, ist da wenig tröstlich.

Wenn diese Bücher bei der Post verloren gingen, weil die z.B. die Verpackung abhanden gekommen ist, werden diese in deren System nach Autor / Titel abgespeichert. Zumindest für die nationalen Sendungen (alle Art, nicht nur Briefe). Zuständig dafür ist die:

Zentrale Ermittlungsstelle für Briefsendungen
35031 Marburg
Tel: 01802 – 3333 (6 Cent pro Verbindung)

Allerdings wird das inzwischen über den normalen Kundendienst der Post absolviert und seit Dezember 2012 kann nur noch der Absender einen Antrag unter der angegebene Telefonnummer stellen nach frühestens 7 Werktagen. Gegebenenfalls wirst Du dann vom Kundendienst nach Marburg weitergeleitet, weil diese eventuell noch ein paar spezifischen Fragen haben.

Für internationale Sendungen kannst Du – Stand Februar 2013 – laut Auskunft des Kundendienstes der Post keinen Suchantrag mehr stellen.

Empfehlung von BC-Mitglied GirlFromIpanema: Bittet darum, dass die Auslieferung bei Auffinden nicht an Absender, sondern Empfänger passiert (wenn ihr sicher seid, die richtige Adresse benutzt zu haben). Damit sparst Du erneutes Porto.