Lesefreu(n)de am Welttag des Buches


Welttag des Buches 2012

In knapp 2,5 Wochen ist wieder Welttag des Buches, genauer am 23. April (wie jedes Jahr). Doch dieses Jahr passiert was besonderes, aber der Reihe nach…

Vor einige Wochen konnte man sich bei der Stiftung Lesen als Buchschenker anmelden. (Was ich hier auf dem Blog komplett vergessen habe zu erwähnen !blush! ). 33.333 Buchschenker wurden gesucht (und bereits gefunden!), die jeweils 30 Bücher verschenken werden. Es gab eine Auswahl an Bücher, wo man sich 3 aussuchen konnte. Nachdem das erledigt war, hies es erst mal warten…

Doch was ist das für eine Aktion?
Sie nennt sich Word Book Night und fand zum ersten Mal statt in 2011 in England. 1.000.000 Bücher – sogar bei BookCrossing registriert – wurden dort am 23.04 verteilt mit dem Ziel Menschen fürs Lesen zu begeistern. Diese Aktion war ein großer Erfolg.
Dieses Jahr findet diese Aktion nicht nur in England, sondern gleichzeitig auch in den USA und eben Deutschland statt. Ob dieses Jahr alle Bücher in England (oder auch USA) bei BookCrossing registriert sein werden, entzieht sich meiner Kenntnis, in Deutschland ist es definitiv nicht. Über die Gründe kann man spekulieren, tut aber nichts zur Sache. Fakt ist, dass viele BookCrosser sowohl in Deutschland, als auch in den andern beiden Ländern, sich angemeldet haben und diese Bücher dann eben auch registrieren werden. Um sie dann am 23.04 zu verteilen. Übrigens, in Deutschland ist die Aktion „Lesefreunde“ eine gemeinsame Initiative der Stiftung Lesen, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und 20 deutscher Buchverlage, wobei alle in der Bücherauswahl vertretenen Autorinnen und Autoren auf ihr Honorar verzichten.

Ich hatte mir bei meiner Anmeldung den Schneemann, Ghost und About a Boy ausgesucht (in dieser Reihenfolge). Und letzte Woche bekam ich die Bestätigung, dass ich mir in der Woche vom 16 April 30 Exemplare vom Schneemann(°), bei einer Buchhandlung in der nähe meiner Arbeit, abholen darf. Auch andere BookCrosser haben diesbezüglich ihre Bestätigung erhalten.

Nun heißt es Strategien ausdenken um diese 30 Exemplare zu verteilen. Natürlich werde ich diese Bücher bei BookCrossing.com registrieren, allerdings eher Dezent, da es letztendlich eine Aktion der Lesefreunde ist. Sicherheitshalber habe ich für den 23.04 schon mal Urlaub vermerkt, zumindest den Nachmittag, so dass ich verschiedene Option über den Tag durchführen kann: Eine Stunde jeweils in verschieden Parks (z.B. Decksteiner Weiher, Aachener Weiher, …) – zumindest wenn das Wetter mitspielt. Da gefällt mir die Idee, mitsamt einige der Exemplare auf eine Bank zu sitzen und genau dieses Buch lesen, währen ein Plakat darauf hinweist, dass diese Bücher zum Mitnehmen sind. Ähnliches wäre auch in einige unsere OBCZs möglich. Ober bei schlechtem Wetter im RheinCenter in Köln-Weiden. Naja, ist ja noch was Zeit zum Planen. Auf jeden Fall wollte ich den ein oder anderen Presse-Kontakt noch anschreiben, ob sie vielleicht Interesse haben, darüber zu berichten. Denn 1.000.000 Bücher bundesweit müsste eigentlich schon irgendwie auffallen…

Wie schaut es denn bei Dir aus? Bist Du auch Buchverschenker? Und wenn ja, was hast Du denn geplant? Ich freue mich Deine Ideen im Kommentar zu lesen!

Euer Wyando

(°) P.S. Ich stelle jetzt gerade fest, dass der Schneemann bereits der 7. Band einer Serie ist. Oh je, dass kann böse enden… !:o (zumindest wenn mir das Buch gefällt)

2 Gedanken zu „Lesefreu(n)de am Welttag des BuchesAntwort schreiben

  1.  01
    Bibo sagt:

    Ich verschenke 29x “Adressat unbekannt” an Freunde und OBCZs :bc: . Das 30. ersetzt einen verschollenen Buchring. :bc:

  2.  02
    ekaterin4luv sagt:

    Ich verschenke Die Drachen der Tinkerfarm vor allem an die Jugendgruppen in 2 verschiedenen Sportvereinen und Bekannte, dazu gerne auch noch an interessierte Bookcrosser.

Kommentare sind geschlossen.

Ein Trackback oder Ping    [Verstecken]
  1. pingback: BallyCumber.de » Welttag des Buches